· 

Liebe dich selbst...

Es ist Weihnachten. Das Fest der Liebe.


Du liebst deine Mutter, deinen Vater, deine Geschwister und deine Kinder. Du liebst deine Oma und Opa, na eben die Personen, die dir am nächsten sind.

Diese Rechnung kannst Du aber nicht ohne Dich machen. Damit meine ich nicht, dass dich andere Menschen lieben. Nein…
Damit meine ich – Liebst Du dich selbst?

Das ist mit einer gestellten Diagnose nicht ganz einfach.
Liebst Du dich so wie du bist? Und hier fängt der schwere Weg an.

Denn nur wenn Du dich liebst, kannst Du auch andere lieben.
Wenn Du mit dir im Reihen bist und dich selbst gernhast und dich liebst…
Dann bist du auch bereit dieses wieder zu geben.

Vielleicht liebst du dich und kannst nicht verstehen was ich gerade damit sagen möchte…

Es gibt Menschen, die lieben sich nicht und finden sich nicht mehr liebenswert. Sie finden sich nicht mehr attraktiv.
Sie müssen wieder lernen mit sich selbst im reinen zu sein.
Wenn ich mich selbst nicht mehr liebe und mir das nicht zeigen kann, dann wird das auch bei anderen nichts.

Mit der Diagnose Multiple Sklerose, wirst du am Anfang nicht nur mit der Krankheit zu tun haben.
Nein…
Du wirst mit allem zu tun haben. Du wirst alles in Frage stellen. Du wirst über dich nachdenken und feststellen, dass du dich nicht mehr liebst. Warum solltest du dieses auch tun, wenn du nicht mehr „normal“ funktionierst.
Vielleicht fängst du an, dich sogar zu hassen, obwohl du ja nichts dafür kannst!?

Mit der Zeit wirst du vielleicht gelassener und kannst mit vielem neu umgehen.
Gönn dir eine Nette Auszeit. Vielleicht ein ( Entschuldige ) ein Beauty Abend…
Ein Abend im Kino oder du gönnst dir selbst mal ein schickes Essen.
Du hörst deine Lieblingsmusik…
Tue etwas für dich.

Jetzt wirst du allmehlig feststellen, dass du deine Nächsten näherkommen möchtest.
Dir wird bewusst, dass deine liebe etwas wertvoller ist…

Wenn du hier angekommen bist, dann liebst du auch andere…
Liebe Dich und dann liebst du auch andere…

Wenn Du jetzt meinst, dass es quatsch ist, dann bist du entweder nicht so weit und wirst es noch kennenlernen oder aber du kannst diese Zeilen „spüren“ und weißt was ich damit meine…

Sei Dir selber wichtig! Liebe dich!
Auch wenn es mit der MS super schwer ist…
Versuche es zumindest.

Wenn du dir selbst im reinen bist, dann fällt dir einiges leichter…
Jetzt ein bisschen klischeehaft, aber „eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“


Ich möchte jetzt am Ende mal ein paar Stichpunkte notieren, die Dir vielleicht helfen können…

Lerne zu Akzeptieren…

Akzeptiere dich selbst. Wenn du Dinge nicht mehr so gut kannst, wie du es vielleicht gewohnt bist, dann akzeptiere dieses. Dafür kannst du doch noch alles andere. Auch wenn dieses eines der schwereren Wege ist, ist dieser aber mit einer der Schlüssel im Prozess.

Fühle Dich selbst…

Wenn es dir gut geht, dann fühlst du dieses. Du hast Spaß. Du merkst, dass dir Dinge einfacher fallen, als vorher. Wenn es dir jetzt aber nicht so gut geht, dann wirst du dieses ebenfalls fühlen. Fühle in dich hinein. Beobachte, was da nicht stimmt. Lerne deinen Körper kennen. Fühle diesen!

Reflektiere dich einfach mal…

Gehe mal gedanklich die Trittleiter hinauf und schauen auf dich hinab. Beobachte dich. Wie gehst du mit anderen Menschen um? Wie gehst du mit dir selbst um? Kannst du dir abends in den Spiegel schauen und dann sagen… „Ich hast alles “richtig“ gemacht?“

Steigere dein Selbstwertgefühl. Dieses beinhaltet eben auch Selbstachtung, Selbstsicherheit und negative Gedanken in positive Umwandeln. Sich selbst lieben lernen…


Wie gehst du mit dir um?
Hast du da schon Erfahrungen und kannst diese mit uns teilen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0